0 Produkt(e)

EUR 0,00

Creme

Teebaum-Öl-Creme, 250ml

700811 580660 2002 60

Das in der Creme enthaltene Teebaumöl hat eine bakterizide und antiseptische Wirkung und es versorgt die Haut intensiv mit Sauerstoff. Es kann bei einer Vielzahl von Hautproblemen wie Akne, Schuppen oder unreiner Haut hilfreich sein. Zusätzlich enthält die Creme wertvolles Jojoba-Öl, das die Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützt und sie geschmeidig macht. Aufmachung: 250 ml recyclingfähiger Tiegel mit Sicherheitsverschluss.

EUR 7,55
Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
entspricht EUR 3,60 pro 100 Milliliter (ml)

Menge

Ausverkauft

Inhaltsstoffe:

Teebaum-Öl und Jojoba-Öl

Das in der Creme enthaltene Teebaumöl hat eine bakterizide und antiseptische Wirkung und es versorgt die Haut intensiv mit Sauerstoff. Es kann bei einer Vielzahl von Hautproblemen wie Akne, Schuppen oder unreiner Haut hilfreich sein. Zusätzlich enthält die Creme wertvolles Jojoba-Öl, das die Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützt und sie geschmeidig macht.

Teebaum-Öl:

Teebaum-Öl ist ein ätherisches Öl, das aus den Blättern und Zweigen des Australischen Teebaums gewonnen wird, einem kleinen grünen Baum der in Sumpfgegenden Australiens wächst. Das ätherische Öl befindet sich in den drüsenartigen Knoten seiner Blätter. Es zeichnet sich durch eine antiseptische, bakterizide und fungizide Wirkung aus und kommt in der Alternativmedizin bei einer Vielzahl von Problemen zum Einsatz. Meist wird es zu Cremes oder Salben verarbeitet, die zur Bekämpfung von zum Beispiel Akne, Schuppenflechten, Pilzerkrankungen und Warzen eingesetzt werden. Auch bei Muskelbeschwerden, Rheuma oder gar Raucherhusten soll es hilfreich sein.

Jojoba-Öl:

Das Jojoba-Öl wird aus der Jojobapflanze gewonnen, einem reich verzweigten grünen Strauch der in den Wüstengegenden der USA und Mexikos heimisch ist. Bereits die mexikanischen Ureinwohner nutzten vor Jahrhunderten das flüssige Wachs der Jojobapflanze als Heilmittel bei Hauterkrankungen, Wundmittel und zur Haarpflege. Jojoba-Öl unterstützt die natürliche Feuchtigkeitsregulierung der Haut. Es zieht schnell ein ohne zu fetten und macht die Haut weich und geschmeidig.

Geschichte:

Bereits die australischen Aborigines vertrauten der heilsamen und für die Haut wohltuenden Wirkung des Teebaum-Öls. Sie benutzten es bei offenen Wunden, Hautinfektionen oder gar bei Erkältungen und Zahnfleischproblemen. Der Botaniker Dr. Joseph Banks, der etwa 1770 gemeinsam mit dem britischen Seefahrer und Entdecker James Cook nach Australien kam, berichtete in seinen Aufzeichnungen, wie die australischen Ureinwohner einen Sud aus den Blättern des Teebaums fertigten und ihn bei der Bekämpfung von Hautproblemen und Wunden einsetzten.

Anwendung:

Teebaum-Öl hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Es kann daher bei verschiedensten Hautproblemen wie Akne, Schuppen, Warzen oder auch bei Muskelschmerzen hilfreich sein. Die Teebaum-Öl-Creme einfach großzügig auf die zu behandelnden Hautpartien auftragen und sanft einmassieren.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.